Illustration 125/125: Stresemannstraße

Die Stresemannstraße, Sara Contini-FrankStresemannstraße, Aquarell und Tusche auf Aquarellpapier, 16,5 x 13,5

Mit dieser Illustration aus der Gegend um den Potsdamer Platz, den ich schon so oft und gerne gezeichnet habe, möchte ich den Illustrationsblog Berlin am Sonntag ausklingen lassen.

Über zwei Jahre habe ich jede Woche einen neuen Blickwinkel auf die Stadt eingenommen und hier mit Ihnen geteilt. Diese Herausforderung hat mich Vieles gelehrt, künstlerisch wie persönlich. In den nächsten Monaten werde ich einige neue, umfangreiche Illustrationsprojekte beginnen, sodass ich beschlossen habe, den Fokus meiner Ressourcen neu auszurichten.

Liebe Blog-Besucher, es tut mir leid, Sie mit dieser Nachricht zu überraschen. Liebe Abonnenten und Freunde, Ihre Treue hat mich tief berührt, vielen Dank für all die Berlin-Tipps und die wertvollen Rückmeldungen. Und auch bei Ihnen, liebe Käufer, möchte ich mich bedanken, für Ihre Unterstützung und Ihr Vertrauen.

Berlin am Sonntag wird in dieser Form sicher noch eine Weile online bleiben, über meine Portfolio-Webseite und auf Stadtillustration.de halte ich Sie weiterhin über mein Schaffen informiert.

Lange Nacht der Illustration

Einladung Lange Nacht der Illustration, AID BerlinNachdem ich heute Abend im Frauenzentrum Marie e.V. ausstelle, werde ich nächsten Freitag im Rahmen einer Gemeinschaftsausstellung zur Langen Nacht der Illustration ebenfalls einige meiner Werke präsentieren.

Es erwarten Sie Illustrationen aus Berlin am Sonntag, aber auch Arbeiten, die als Kundenauftrag entstanden sind – sie alle vereint Eines: das Thema Stadtillustration. Außerdem werde ich vor Ort eine Zeichnung erstellen und kolorieren.

Sie finden mich zusammen mit meinen Kollegen in der AID Berlin in Kreuzberg. Berlinweit öffnen zahlreiche Ateliers ihre Türen, ich wünsche Ihnen eine lange, inspirierende Nacht!


Akademie für Illustration und Design Berlin
Ritterstraße 12–14, Aufgang 2,
10967 Berlin
Am 30. September 2016, 18–24 Uhr

Ausstellung „Berlin am Sonntag“ im Frauenzentrum Marie

Einladungspostkarte, Sara Contini-Frank
Ausstellung „Berlin am Sonntag“, Einladungspostkarte

Meine nächste Ausstellung wird im Frauenzentrum Marie e.V. stattfinden, einem Marzahner Institut, wo Frauen sich beraten und weiterbilden lassen können. Das Gebäude kennen Sie bereits von außen, dort arbeitet eine Gruppe sehr herzlicher Damen. Bisher hatte ich nur das Glück, einige Postkarten und Flyer für sie zu gestalten. Die Einladung, in ihren Räumen auszustellen, hat mich außerordentlich gefreut.

So lade ich auch Sie ein, nächsten Freitag vorbeizukommen. Neben meinen Berlin-Illustrationen erwartet Sie die bezaubernde Musik von Frau Filus-Olenkiewicz. Ich wünsche Ihnen in jeden Fall einen inspirierenden Abend.


Frauenzentrum Marie e.V.
Flämingstraße 122, 12689 Berlin
Ausstellungseröffnung am Freitag, den 23. September 2016, ab 18 Uhr

Moabiter Kiezfest

Bezirkskarte Wedding, Moabit und Tiergarten, Sara Contini-FrankBezirkskarte aus „Berlin – Ein Reiseheft für Besucher und neugierige Bewohner“

Das Moabiter Kiezfest ist immer lebendig und voller netter Besucher: Es gibt Schneckenrennen, Schmuck, Wein und Leckereien. Auch dieses Jahr habe ich dort einen Stand mit Berlin-Postkarten und Kunstdrucken. Außerdem können Sie in meinem illustrierten Reiseführer „Berlin – Ein Reiseheft für Besucher und neugierige Bewohner“ blättern: thematische Touren, Pralinenrezepte und ein Gänsespiel durch Berlin als Inspiration zum Urlaub in der eigenen Stadt.

Sie finden mich bis 19 Uhr in der Bremer Straße an der Standnummer 9. Anschließend geht das Fest mit Trank und Musik auf dem Rathausvorplatz weiter. Ich freue mich, Sie zu sehen.


Moabiter Kiezfest am Rathaus Tiergarten
Bremer Straße, 10551 Berlin
Samstag, 10. September 2016: 13–19 Uhr

Über liebevolle Illustrationen

Interview auf BerlinOnline über liebevolle Illustrationen, Text und Fotos von Monika HaiderVor wenigen Wochen habe ich mich mit Monika Haider, der bezaubernden stellvertretenden Chefredakteurin von BerlinOnline, im Thea & Coffe zu einem entspannten Gespräch bei fluffigem Cappuccino getroffen. Wir sprachen vor allem über Berlin, Moabit, meine Illustrationen und über die Kreativität in der Stadt. Den gesamten Interviewtext finden Sie auf BerlinOnline.

Monika, ich danke dir ganz herzlich für die angenehme Zeit und für deine Zeilen!

Ein Büchlein voll unbekümmerter Lebensfreude

Rezension Berlin-Reiseheft von Olaf Lezinsky im Spandauer Volksblatt
Das Spandauer Volksblatt, Lokalausgabe der Berliner Woche, hat unter dem Titel „Berlin – Ein ungewöhnliches ‚Reiseheft‘ für Besucher und neugierige Bewohner“ eine Rezension meines Reiseführers veröffentlicht.

Herr Lezinsky geht auf Inhalte und Gestaltung ein, prüft deren Gebrauchstauglichkeit und endet mit dem Fazit: „Ein Büchlein voll unbekümmerter Berliner Lebensfreude, das einen sehr persönlich anspricht“. Ich freue mich über die wohlwollende Kritik und bedanke mich ganz herzlich!

Verlosung einer Gebäudeillustration

Ich möchte Ihnen etwas Besonderes schenken und verlose eine Gebäudeillustration: Was möchten Sie porträtiert sehen? Ich werde es umsetzen, auf Berlin am Sonntag veröffentlichen und Ihnen das Original zukommen lassen.

Hierzu gibt es einige Voraussetzungen:
– das Gebäude muss in Berlin stehen;
– es sollte sich entweder um ein privates Gebäude handeln (zum Beispiel Ihr Wohnhaus oder die schöne Villa Ihrer Patentante) oder um eines von öffentlichem Interesse (wie eine Brücke oder ein Museum) – kein Geschäft, Restaurant oder Ähnliches.

Um teilzunehmen, schicken Sie bis Sonntag, den 17. April 2016, um 9:00 Uhr ein Foto Ihres Wunschgebäudes per E-Mail an berlin-am-sonntag@gmx.de – oder am besten mehrere aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Die Fotos sollten aus dieser Jahreszeit stammen, aktuell sein, nicht verschwommen und ca. 800 x 600 px groß, ohne dass die E-Mail 5 MB überschreitet. Betreten Sie zum Fotografieren kein Privatgrundstück, das Ihnen nicht gehört.

Geben Sie dazu an, in welchem Bezirk das Gebäude steht und warum Sie es porträtiert sehen möchten, dann steht Ihrer Teilnahme nichts mehr im Wege. Aus den Einsendungen, die alle Voraussetzungen erfüllen, werde ich eines auslosen und die Illustration im Mai zusammen mit Ihren Zeilen auf Berlin am Sonntag veröffentlichen. Ich drücke Ihnen die Daumen und freue mich auf Ihre Anregungen!